Springe zum Inhalt

1.2 Mögliche Lösungen

Die HASE Formel:  H=A*S*E

H= Herausforderung für den Planeten
A = Anzahl Menschen
S = Standard (Lebensstandard)
E = Effizienz (der Nutzung von Ressourcen)

 

Wir haben demnach 3 Schräubchen, an den wir drehen können, um die Herausforderung für unseren Planeten wieder ins Lot zu bringen

  • A Wir können auf das Bevölkerungswachstum Einfluss nehme, die Anzahl Menschen stabil halten und endlich begreifen, dass wir Menschen nicht weiter wachsen können.
  • S Wir können unseren Lebensstandard herunterfahren (z.B. weniger Fleisch essen, verdichtet wohnen, nur noch auf 18C heizen, Radfahren um Benzin zu sparen)
  • E Wir können die Effizienz der Nutzung unserer Ressourcen verbessern, Beispiele sind (Wärmedämmung, LED Lampen, E-Autos fahren und den Abfall wiederverwerten etc.

ABER HALT

Diese 3 Massnahmen sind nicht gleichwertig.

  • Verbesserte Effizienz und Reduktion des Lebensstandard können den ökologischen Kollaps nur nicht vermeiden, nur herausschieben.
  • Eine stabile Anzahl Menschen auf dem Planeten ist die einzige Massnahme, welche den ökologischen Kollaps vermeiden kann.

Es gibt keine Massnehmen, welche wirksam genug sind, um die explosive Kraft des exponentiellen Wachstums wettzumachen. 

Man kann die 3 Schräubchen auch kombinieren oder gegeneinander ausspielen. Die indische Eco Feministin Vandana Shiva kann das bravourös, wenn sie in der Sendung Sternstunde fordert: wenn wir im Westen auf Fleisch verzichten würden, könnten Millionen mehr Inder auf dem Planeten leben. Da wird A (Anzahl Leute) gegen S (=LebensStandard) ausgespielt.